Pflegegewerkschaft BochumerBund: Das Abo kommt!

Die Mitglieder des BochumerBundes erhalten ab dem Januar 2021 die Fachzeitschrift „Rechtsdepesche für das Gesundheitswesen” (RDG). Das Abonnement umfasst die sechs RDG- Regelausgaben und ist im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Zu unserer Freude haben die Pflegegewerkschaft BochumerBund und der G&S Verlag und am
1.12.2020 eine Kooperation vereinbart.

Der BochumerBund wird ab sofort vier Seiten in jeder Ausgabe des anerkannten Fachmagazins zur
freien Gestaltung erhalten. Unsere frisch gewählte Vorstandsvorsitzende der Doppelspitze Heide
Schneider begrüßt die Kooperation: „Ich freue mich über die gelungene Vereinbarung und wir
erhoffen uns für die Zukunft eine konstruktive Zusammenarbeit. Das Thema Arbeitsrecht ist ein
umfassender Bereich. Ich bin jahrelang in dem Betriebsrat meines Hauses tätig.Mir ist sehr bewusst, dass es hier noch viel Aufklärungsarbeit gibt. Von dieser Kooperation verspreche ich mir eine Stärkung unserer Kompetenz.“

Die beiden Gründer der Rechtsdepesche haben sich zu Beginn ihrer Arbeit genau dies zur Aufgabe
gemacht. Michael Schanz und Prof. Dr. Volker Großkopf stellen mit der Fachzeitschrift komplizierte juristische Sachverhalte aus den verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesen für Rechts-Laien anschaulich dar und tragen so seit Jahren zu der notwendigen Aufklärung im Gesundheitssektor bei.

Gedanklich stimmt Benjamin Jäger (Vorstandsvorsitzender des BochumerBund) seiner Kollegin zu: „Die Kooperation ist eine große Chance für die Pflege mit juristischen Mythen innerhalb der Pflege aufzuräumen. Mir ist sehr wichtig, dass wir selber in der Rechtsdepesche inhaltliche Themen
einbringen dürfen. Über diesen Weg können wir unsere Mitglieder über aktuelle rechtlich relevante
Themen in der Pflege informieren.“

Die erste Ausgabe wird im Januar 2021 an unsere Mitglieder als E-Paper per Mail verschickt.